Die erste „richtige“ Flugstunde

Am Samstag war es endlich soweit – fast zwei Stunden hat sich der Fluglehrer für mich Zeit genommen und es gab eine ausführliche Einweisung in das Cockpit, in die Checklisten und in der „Anmachen“ und Rollen der Maschine. Dann ging es 70min lang in die Luft – ich durfte eigentlich alles selber machen und es wurde ein schöner Rundflug über Nord-/West- Schleswig Holstein. Von Kropp aus ging es die Eckernförder Bucht hoch bis nach Dänemark und dann über die Flensburger Bucht und Flensburg zurück. Höher als 1600ft konnten wir nicht gehen, das Wetter war so lala.

Dafür habe ich jetzt endlich einen guten Überblick im Kopf, habe mir die Auffanglinien gemerkt und bin das ganze mit dem FSX dann noch mal nachgeflogen 🙂

Das Geradeausfliegen war eigentlich überhaupt kein Problem, in Kurven ist sie mir immer noch weggetaucht und das Halten der Geschwindigkeit war auch nicht so einfach – am Ende gab es noch 3 Platzrunden, gerade im Endteil artet das alles noch in Streß aus, aber ich bin eigentlich ganz zufrieden!!

 

PS: Und hinterher auf meinem Handy eine SMS von meinem Roaming Mobilfunkanbieter mit den Tarifen aus Dänemark gehabt 😀

Posted in Mein Weg zum PPL.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.